Im Test: Samsung Quickdrive Waschmaschine

Werbung / unbezahlter Produkttest //

Wahnsinn, ich habe mich so über diese Nachricht gefreut, dass ich es anfangs erst gar nicht glauben konnte. Ich durfte die neue Samsung Quickdrive Waschmaschine testen. Richtig glauben konnte ich es erst, als sie wirklich da war. Mein Ergebnis möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

IMG_2727(klein)

Optik

Die Waschmaschine sieht natürlich schon optisch sehr schön aus. Sie ist weiß und hat ein blaues Bullauge. Die Bedienung ist schwarz und sobald man die Maschine anschaltet, leuchtet die Schrift blau. Einziger Kritikpunkt ist, dass nicht nur ich das blaue Bullauge sehr mag, sondern leider auch der Staub, den man natürlich auch noch schön sieht auf der dunklen Fläche.
IMG_2733(klein).jpg

Verarbeitung

Insgesamt ist die Maschine sehr gut verarbeitet, wirkt robust und qualitativ hochwertig. Die Oberflächen sind alle glatt, es gibt keine scharfen Kanten o.ä., die Waschmittelschublade lässt sich leicht herausziehen, auch das Bullauge ist fest und stabil montiert und lässt sich leicht öffnen und schließen. Auch lässt sich die Trommel bereits mit der Hand gut drehen und ist ebenfalls gut verarbeitet.

IMG_2730(klein)

Waschleistung:

Es gibt zahlreiche Programme, sodass jede Wäsche bei dem idealen Waschvorgang gewaschen werden kann. Die Waschmaschine wäscht schneller als andere Maschinen, da sich Trommel und separat drehende Rückwand gegeneinander bewegen, wodurch die Wäsche umgewälzt wird. Im Wollprogramm wird die Wollwäsche besonders geschont. Zusätzlich gibt es ein extra Eco-Programm um noch mehr Energie zu sparen. Besonders toll finde ich auch die Option „Bügelleicht“. Dabei schleudert die Wäsche zwar nur bei 800 Umdrehungen, ist aber schonender für die Kleidung und die Wäsche knittert nicht ganz so sehr. Perfekt für mich, da ich total bügelfaul bin.

IMG_2731(klein).jpg

Durch die Mengenautomatik erkennt die Maschine, wie viel Wäsche sich in der Trommel befindet und passt den Waschvorgang entsprechend in der Zeit und in der Wassermenge an.

Lautstärke

Die Maschine arbeitet leise, auch beim Schleudern ist sie recht vibrationsarm und verhältnismäßig leise. Dank eines neuen Motors verspricht Samsung, dass dieser nicht verschleißt.

zusätzliche Funktionen:

Besonders praktisch ist auch, dass sich die Waschmaschine nicht nur mittels App steuern lässt, sondern man auch bei Problemen diese darüber direkt an Samsung weiterleiten kann und eine Einschätzung bekommt. Leider hatten wir einige Probleme, die Waschmaschine mit der App zu verbinden, da es kurz vorm Ende immer wieder abbrach. Ob das jetzt aber an der App, unserem WLAN oder unseren Smartphones liegt, können wir noch nicht beurteilen.

AddWash-Funktion

Weiterhin ist es sehr praktisch, dass Wäsche auch im Nachhinein noch dazugelegt werden kann. Einfach Pause drücken und Klappe öffnen. Zudem kann man über die Klappe auch einfach Taschentücher entfernen, die versehentlich mitgewaschen wurden und sich im Bullauge verfangen.

IMG_2728(klein)

Melodie

Am Ende jeden Waschgangs ertönt eine Melodie, sodass man merkt, wann die Wäsche fertig ist. Diese läuft ca. 20 Sekunden, danach schaltet sich die Waschmaschine automatisch aus.

Fazit

Schöne Waschmaschine, die die Wäsche nicht nur super sauber wäscht, sondern zudem noch sparsam ist und tolle Zusatzfunktionen bietet. Klare Weiterempfehlung.

 

*Anmerkung: Die Waschmaschine wurde mir von Samsung kostenlos für den Test zur Verfügung gestellt.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s